OLED

Zukunftstechnologien

Organische Leuchtdioden (OLEDs) sind extrem dünne Lichtquellen, die aus dünnen Halbleitermaterialschichten bestehen und Licht in nahezu jeder Farbe generieren können. Bisher wurden sie vorwiegend in Bildschirmen mobiler Geräte und von High-End-Fernsehern verwendet. Sie geraten jedoch zunehmend in den Fokus der Premium-Autohersteller und der Beleuchtungsindustrie.

VON ARDENNE arbeitet an der Entwicklung von skalierbaren Technologien für die Produktion von OLEDs auf flexiblen Substraten, wie zum Beispiel Metallband, Kunststofffolie und flexiblem Glas. Dabei arbeiten wir mit Industriepartnern und Forschungsinstituten zusammen.

Unsere Pilotanlage R2Flex300, die beim Fraunhofer FEP aufgebaut wurde, transferiert die von unseren Partnern entwickelte Technologie auf 300 Millimeter breite flexible Substrate mithilfe eines Rolle-zu-Rolle Beschichtungsprozesses. Es ist unser Ziel, hocheffiziente weiße OLEDs zu produzieren, die für Beleuchtungszwecke geeignet sind.

Als technologische Schlüsselkomponenten für die Abscheidung von OLED-Material verwenden wir VON ARDENNE Lineare Organik-Verdampfer.

Übersicht

Anwendung: organische LEDs

Substratform: flexibel, plan/eben

Substratmaterial: Aluminium, Flexibles Glas, Glas, Polymer

Beschichtungstechnologie: Magnetronsputtern auf Rolle, Magnetronsputtern vertikal, Magnetronsputtern von oben nach unten, Magnetronsputtern von unten nach oben, Thermisches Verdampfen

Funktion: Aktive OLED-Schicht, Kontakt, TCO

Schichten & Schichtstapel: Ag, Al, ITO


Ähnliche Anlagen

INLINE-Systeme

Modulare Prozesssysteme

Production/Internet/Live